Über mich


Lio, meine Wenigkeit, Ari

"Ich schaue immer nach vorne, schliesslich sitzen die Augen vorne im Kopf,..."

Darf ich mich vorstellen?

Ich heisse Corinne von Ah, bin mitte 30, verheiratet, Mutter zweier Jungs, seit 29 Jahren Hundehalterin, mache  Thai Chi und Yoga, spiele mit Pois, lese gerne philosophische und spirituelle Bücher und schreibe Gedichte und Zitate.

Ich lebe mit meiner Familie und meinen beiden Border Collies in der Mitte der Schweiz, im schönen Kanton Obwalden.

 

 

Wie ich auf den Hund kam...

Mich begleiten Hunde seit ich denken kann. 

Die ersten Fellnasen brachte ich nach Hause, da war ich gerade mal 6 Jahre alt, alles Hunde, die ich damals zum spazieren "ausleihen" durfte, vom Cocker Spaniel und Dackel bis hin zum Neufundländer war alles dabei.

Irgendwann haben meine Eltern dann doch eingelenkt und mir einen West Highland White Terrier gekauft, aus einer hervorragenden Zucht, mit Jagdtrieb wie er im Buche steht. Lucky war eben noch ein richtiger Westie.;o) Er lebte für's Radfahrer jagen und in der Hundeschule brachte er mich zurückblickend, doch oft und immer wieder in  eher unangenehme Situationen. Das war mir mit 8 Jahren jedoch  ziemlich egal, auch dass mir mein Rüde jeden Samstag ans Bein pinkelte, wofür gibt es denn Regenbekleidung? ;))) Leider kam Lucky bei einem seiner Jagdtripps unter ein Auto und Randy ein weiterer Westie kam in unser Leben. 

Als ich ausgezogen bin, war für mich schnell klar, ich kann nicht sein ohne,....so kam Dimitri, ein Border x Bergamasker Mix zu mir und ein Jahr später aus der selben Verpaarung; Rumo.

Dimitri war mein Seelenhund; einfach ein genialer Hund, welcher mir sehr viel geschenkt hat und immer an meiner Seite war. Und Rumo hat mich sehr viel gelehrt, oft an den Rand des Wahnsinns getrieben und viel zum Nachdenken, Umdenken und weiter denken gebracht. 

Nach Dimitri's Tod war da diese Lücke und ich wusste mein nächster Hund wird ein Border sein (auch wenn ich davor noch mit dem Bergamasker geliebäugelt hab). 

So kam Lovely little Angels Lionheart aus Leipzig zu uns. Lio und ich sind ein ausgebildetes Therapiehunde Team  und leisten regelmässig Einsätze im Altersheim. Nebenbei machen wir Zughundesport, Nasenarbeit und gehen leidenschaftlich gerne in den Bergen wandern. 

Als Rumo dann über die Regenbogenbrücke ging, war klar, dass ich wieder ein Mini-Rudel will und Eiri Greme Ari zog bei uns ein. Er macht ebenfalls Zughundesport, Nasenarbeit und begleitet mich leidenschaftlich gerne in die Berge...leider mussten wir unsere Agilityausbildung kurz vor dem ersten Start, im Februar 18, aus Rücksicht auf Aris Gesundheit beenden. Nun sind wir auf der Suche nach dem geeigneten Sport für Ari und mich. 

 

Die Inspiration für meine Arbeit

 

Pfotenhandwerk ist entstanden, weil ich gerne kreativ bin, gerne Handwerk habe, mir das Wohl der Hunde sehr wichtig ist und mich die vielen Quitschies und China Betten in den Petshops schon seit Jahren nerven.

Also mache ich diese einfach selber. Für meine, wie auch für andere Vierbeiner.

Die Ansprüche und Ideen wachsen,...